Attagenus smirnovi - Neu für die Rheinprovinz

ANDREAS MÜLLER

Im März 2006 gab mir eine Bekannte ein Pärchen Käfer, die sie in Ihrer Wohnung, einem Altbau mit Holzfußboden in Düsseldorf-Oberkassel auf der Fensterbank entdeckt hatte. Diese Käfer bestimmte ich als Attagenus smirvovi ZHANTIEV, 1973. Die Determination wurde durch Andreas Herrmann bestätigt.
Attagenus smirnovi, Männchen (links) und Weibchen (rechts), Fotos Andreas Herrmann (www.dermestidae.com).

Attagenus smirnovi wurde bisher in Deutschland in folgenden Bundesländern nachgewiesen: Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein (KÖHLER & KLAUSNITZER 1998; A. HERMANN persönliche Mitteilung). In Europa kommen diese Käfer in der Schweiz, Großbritannien, Polen, Russland, Lettland, Finnland, Norwegen, Dänemark, Schweden, der Tschechischen Republik und der Slovakischen Republik vor (A. HERMANN persönliche Mitteilung; KALIK 1992). Attagenus smirnovi stammt wahrscheinlich ursprünglich aus Afrika. Er ernährt sich von Blütenpollen und seine Larve wird in Wohnungen und Warenlagern gefunden.
(KALIK 1992; LOHSE 1979).

Danksagung: Herzlichen Dank an Andreas Hermann für die Bestätigung der Determination, die Überlassung seiner Fotos sowie seine Informationen zum Vorkommen und an Frank Köhler für seine nützlichen Tipps und die Durchsicht dieser Kurzmitteilung.

Literatur
KÖHLER, F. & B. KLAUSNITZER (1998): Verzeichnis der Käfer Deutschlands Entomologische Nachrichten und Berichte (Dresden), Beiheft 4.
LOHSE, G. A. (1979): 45. Familie Dermestidae in Freude, Harde und Lohse: Die Käfer Mitteleuropas, Band 6, Krefeld.
KALIK V. (1992): 45. Familie Dermestidae in Freude, Harde und Lohse: Die Käfer Mitteleuropas, 2. Supplementteil, Krefeld.
MÜLLER, A. (2006): Attagenus smirnovi ZHANTIEV, 1973 (Col., Dermestidae) - Neu für die Rheinprovinz. - Mitt. Arb.gem. Rhein. Koleopterologen (Bonn) 16, im Druck.